„Alles verändert sich. Vieles bewegt sich. Vieles bewegt mich.“

 

Meine Liebe zum Journalismus lebt von einem faktenbasierten, vorurteilsfreien Narrativ und der damit einhergehenden Beschreibung der Wirklichkeit. Wichtig ist mir in meiner Berichterstattung, die Fakten immer unter den Gesichtspunkt der Menschenrechte und der Geschlechtergerechtigkeit zu stellen.

Als JournalistInnen haben wir die Möglichkeit, denen eine Stimme zu geben, die ohne uns keine Stimme haben. Das ist es, was mich bewegt. Darin sehe ich den Sinn meiner Arbeit.

Neben meiner Tätigkeit als Journalistin und Moderatorin im Politikressort der PULS 4 NEWS engagiere ich mich als stellvertretende Vorsitzende beim "Frauennetzwerk Medien" für Frauenrechte und die Gleichstellung der Geschlechter.

Was mich dabei jeden Tag aufs Neue motiviert ist meine Tochter. Sie aufwachsen zu sehen und ihr ein Vorbild sein zu wollen, ist eine immense Quelle der Kraft und der Inspiration. Ich möchte, dass meine Tochter in einer Welt aufwächst, in der es selbstverständlich ist, dass Frauen alles erreichen können und in der alle Menschen unabhängig davon, wie verschieden sie sind, die gleichen Rechte und Chancen haben.

Brief meiner Tochter | Jänner 2017

Brief meiner Tochter | Jänner 2017